Nähkurse in Göttingen, Stoffe und mehr…

Taschen gefällig???? – Teil 2

| Keine Kommentare

Aufgesetzte-Taschen-Imagebild

Hallo Ihr Lieben!

Wie schon erwähnt gibt es heute die versprochene Schnitterweiterung für die Pumphose.
Jetzt gibt es aufgesetzte Taschen für alle!!! Oder eher für die Größen 62 – 116.

Das Schnittmuster für die aufgesetzten Taschen kannst Du ab sofort hier runterladen.

Die Verarbeitung ist auch bei dieser Tasche ganz einfach:
Verarbeitung-aufgesetzte-Taschen1-2
1. Du schneidest die Taschenform insgesamt 4x zu: 2x aus dem späteren Taschenoberstoff und 2x aus einem Taschenfutterstoff – jeweils zueinander gespiegelt. Schneide die Taschenteile am besten doppellagig zu um schöne symmetrische spiegelverkehrte Schnittteile zu bekommen. Natürlich können auch alle 4 Teile aus dem gleichen Stoff genäht werden. Wenn Du recht dicken Taschen-Oberstoff wählst, solltest Du jedoch ein eher dünnes Futter dazu nehmen, damit die Tasche nicht zu voluminös wird.
2. Lege jeweils ein Oberstoffteil und ein Futterteil rechts auf rechts (also schöne auf schöne Seite) aufeinander.

Verarbeitung-aufgesetzte-Taschen3-4-5
3. Nähe im richtigen Abstand (Nahtzugabe 0,8cm bzw. Füßchenbreite) die Schnittteile aneinander (Verriegeln am Anfang und Ende der Naht nicht vergessen). Lass die obere Öffnung dabei offen.
4. Schneide die Nahtzugabe zurück, damit die Rundung sich später schön ausformt, und beschneide die beiden Ecken (Achte darauf, dass Du dabei nicht bis an die Naht heranschneidest!)
5. Wende die Tasche durch die Öffnung und forme die Ecken und die Rundung gut aus. Du kannst dabei z.B. eine Stricknadel verwenden.
Verarbeitung-aufgesetzte-Taschen6-7

6. Bügel die Tasche schön aus und versuche dabei kleine Ungenauigkeiten auszubügeln. Versuche grundsätzlich den Futterstoff nicht außen „herausblitzen“ zu lassen.
7. Wenn Du möchtest, kannst Du an dieser Stelle den Tascheneingriff noch absteppen. Stichart und Abstand zur Kante kannst Du nach belieben wählen und z.B. auch einen Zierstich verwenden.
Verarbeitung-aufgesetzte-Taschen8
7. Lege Deine Taschen symmetrisch auf den Hosenschnittteilen aus. Versuche dabei sie an einer gedachten senkrechten Seitennaht in der Mitte der Taillenrundung auszurichten. Messe den Abstand einer Tasche und übertrage das Maß für die zweite Tasche auf die andere Seite. Steppe die Tasche knappkantig (ca. 2mm von der Außenrundung) an der Rundung und der Seite auf das Hosenteil und fixiere dabei gut die Anfangs- und Endpunkte. Achtung: nicht den Tascheneingriff vernähen. :)
FERTIG! Jetzt kannst Du die Pumphose ganz normal weiter verarbeiten und die Innenbeinnaht schließen.
Viel Spaß damit! Ich bin gespannt auf die Ergebnisse!
Sandra

Merken

You might also like...

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.